ILB-Förderung

Unser Projekt ist EFRE gefördert

EU-Flagge

www.efre.brandenburg.de

Die Stadtritter GmbH wird von der Investitionsbank des Landes Brandenburg mit Mitteln der europäischen Union gefördert. Anstehende Investitionen des Sicherheitsunternehmens für den Aufbau und die Ausstattung der eigenen Notruf- und Serviceleitstelle werden über das Förderprogramm „Gründung Innovativ“ mit rund 39.000 Euro bezuschusst.

Potsdam, 23. Juni 2016 – Das Startup Stadtritter hat die Bewilligung der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) für das Förderprogramm „Gründung Innovativ“ erhalten. Anstehende Investitionen werden über das Programm mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen in Höhe von rund 75% gefördert. Insgesamt kann die Stadtritter GmbH bis einschließlich Juni 2017 knapp 39.000 Euro für die geplanten Investitionen abrufen.

Die Stadtritter GmbH bietet besonders umfassende Sicherheitslösungen im Bereich Einbruch-, Überfall- und Brandschutz für Privatpersonen und Gewerbetreibende. Der Schlüssel zum Erfolg ist hierbei, dass die gesamte Sicherungskette zu günstigen Konditionen aus einer Hand abgedeckt wird: Sicherheitstechnik, die Installation, Wartung und Aufschaltung des Systems auf die Leitstelle, sowie die Intervention im Ernstfall erhält man für eine feste planbare Monatspauschale.
Durch die Bündelung der Sicherungskette bei einem einzigen Dienstleister gibt es klare Verantwortlichkeiten im Schadenfall ohne lange Diskussionen zwischen mehreren Parteien.

Mit den nun eingeworbenen Fördermitteln wird die Stadtritter GmbH in den Aufbau und die Ausstattung der Notruf- und Serviceleitstelle in Kleinmachnow investieren.

Rating: 2.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...